Rund herum

RoseAktivitäten in Lichtenhagen und Umgebung

 

Unser Garten bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Entspannung. Auf unseren Liegen können Sie die Sonne genießen oder unter dem Sonnenschirm Schutz finden.

Abends können Sie in unserer überdachten Sitzecke den Tag mit Grillen oder einem Kaminfeuer ausklingen lassen.

Ihre Kinder können sich richtig austoben, den Spielplatz erobern oder einfach auf Entdeckungsreise gehen. Wir haben zwar keine Haustiere aber Ihre Lieblinge finden auch bei uns genügend Platz um sich wohlzufühlen.

Ausgedehnte Wanderwege laden dazu ein, die Ottensteiner Hochebene zu entdecken. Vergessen sollte Sie auf keinen Fall einen Spaziergang zum Sonnenuntergang.

Gern organisieren wir Ihnen eine Planwagen­fahrt mit Picknick und Lagerfeuer.

Auch im Winter bieten sich zahlreiche Aktiitäten für entspannte Ferientage.

Auf der Ottensteiner Hochebene erleben Sie die Natur noch von Ihrer schönsten Seite mit zauberhaften Ausblicken. Nicht nur Ihre Seele kann sich entspannen, auch für den Magen bietet die Hochebene eine ganze Menge. Da duftet es nach Wildschweinbraten oder anderen Spezialitäten. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Es gibt Konzerte, Comedy- oder Theaterdinner oder ein Rittermahl im nahegelegenen Ottenstein.

Gleich im Nachbarort können Sie Segelfliegen oder Ballonfahrten reservieren, auch Golfen ist in der näheren Umgebung kein Problem. Sie können auf der Weser eine Boots- oder Floßfahrt machen oder auf den vielen Nebenarmen das Kanufahren genießen. Sicherlich werden Sie auch nicht an der 950m langen Rodelbahn in Bodenwerder vorbeikommen. Ein Erlebnis der besonderen Art ist eine Draisinenfahrt aber auch den Schloss- und Burgenliebhabern bietet die nähere Umgebung eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.

Wonach Ihnen auch immer der Sinn steht, wir beraten und begleiten Sie gern.

Sommerangebote Winterangebote
  • Segelfliegen
  • Planwagenfahrten
  • Kanufahren
  • Golfplatz
  • Bogenschießen
  • Saggyway
  • Pedelec (eBike)
  • Schlittenfahrten
  • Ski-Langlauf
  • Fackelwanderung
  • Winterspaziergang
  • Bogenschießen

 

 

 

 

 

 

Lichtenhagen liegt auf der Ottensteiner Hochebene über dem Wesertal zwischen dem Naturpark Solling und dem Naturpark Weserbergland. Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Polle an, die ihren Verwaltungssitz in dem Flecken Polle hat. Lichtenhagen gehört zur Gemeindegliederung der Gemeinde Ottenstein an.

Sie können in der Ottensteiner Hochebene und der näheren Umgebung eine Vielzahl an Aktivitäten unternehmen.

 

RosePremium-Club-Card für Bad Pyrmont

 

Premium-Club-CardInnerhalb von 15 Autominuten ist Bad Pyrmont zu erreichen. Bad Pyrmont ist nicht nur Kurstadt, sondern auch eine Aktiv-Oase unter Palmen.

Für das besondere Erlebnis sorgen „Premium/- und Platin-Club-Cards“, mit denen Sie alle Highlights in Bad Pyrmont und Umgebung wie E-bike fahren, Thermeneintritte und hochwertige Intensivprogramme in den Bereichen Sport, Kultur, Natur und Life-Style nutzen können.

Die Premium-Club-Card bekommen Sie von uns geschenkt und können folgendes Wochenprogramm erleben:

Montag: 3h Hufelandtherme inkl. Saunalandschaft

Dienstag: kostenloser E-Bike- Verleih, Schloss mit Museum und Führung und Besichtigung Dunsthöhle, 17.00 Uhr Magic-Drums-Wanderung

Mittwoch: Fitnesstag im „Club-Hufeland-Fit“, Traumreise

Donnerstag: E-Bike-Tag (4h)

Freitag: Spaßbadetag in der „Pyrmonter-Welle“

Samstag: Familientag mit Minigolf und Besuch des Pyrmonter Tierparks

Sonntag mit dem Naturparkbus zu den Externsteinen, Hermannsdenkmal, Schieder-Stausee und Adlerwarte.

Außerdem können Sie ein täglich wechselndes Life-Style-Programm in Anspruch nehmen (z. B. Zumba-Kurse, Nordic-Walking). Das aktuelle Programm bekommen Sie bei uns.

Die Leistungen der Premium-Club-Card haben einen Gegenwert von ca. 85,00€/Person/Woche.

Bei Zuzahlung von 5,00€ p.P./Nacht erhalten Sie die Platin-Club-Card. Dies ermöglicht Ihnen täglich die Angebote der Hufeland-Therme, Pyrmonter-Welle, E-Bike-Verleih und freie Fahrt in den Stadtbussen zu nutzen. Für nur 35,00€ p.P./Woche erhalten Sie Leistungen im Gegenwert von 200,00€ pro Person und Woche!

 

RoseWissenwertes über die nähere Umgebung…

 

Ottenstein

Die Burg Ottenstein und der Flecken wurden 1182 erstmals urkundlich erwähnt. Offenbar Gründung durch Otto VIII. von Everstein. Im Schutze der Burg begann der Zuzug und auch die planmäßige Umsiedlung aus den Dörfern Hattensen und Bergfelde. 1701 unter Hilmar von Mansberg Abriß der Burg und Aufbau eines Fachwerkhauses, das bis 1929 als Amtsgericht genutzt wurde. Im September 1976 wurde auch dieses Haus abgerissen und ein Bungalow über die Kellergewölbe gebaut.

Im Frühjahr 1571 brennt die alte Marienkirche und wird völlig zerstört. Von 1601 bis 1610 wird eine neue Liebfrauenkirche (Pfarrkirche Unserer Lieben Frau) errichtet.

1662 verfügt der Flecken über sechs Jahrmärkte.

1910 wird am Dorfteich ein Gedenkstein und ein Straßenname an den im Ort geborenen Major Georg Ludwig Korfes errichtet.

1996 leben 1401 Einwohner in der Gemeinde.

Im Jahr 2001 erhält Ottenstein auf Bundesebene die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“.

 

Ottensteiner Hochebene

Die Ottensteiner Hochebene (auch Ottensteiner Hochfläche) ist ein Teil des niedersächsischen Weserberglandes und erstreckt sich zwischen Bodenwerder und Bad Pyrmont.

Es handelt sich um eine im Vergleich zum Umland (Weser- und Emmertal) um ca. 200 m erhöht gelegene, größtenteils unbewaldete Ebene mit Höhen über NN zwischen 250 bis 350 Metern. Die höchste Erhebung misst 376 m ü. NN und liegt unweit der Ortschaft Eichenborn.

Landwirtschaft und Windkraft bestimmen das Landschaftsbild. Im Zentrum liegt der Flecken Ottenstein. Weitere Ortschaften sind die Bad Pyrmonter Ortsteile Kleinenberg, Großenberg, Eichenborn, Baarsen und Neersen, der Emmerthaler Ortsteil Lüntorf, der Ottensteiner Ortsteil Lichtenhagen sowie Vahlbruch.

Die Ottensteiner Hochebene liegt nahe den touristischen Attraktionen Köterberg und sog. Rühler Schweiz.

Anfang 2004 starteten zwölf Ortsteile die AEP (Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung) Ottensteiner Hochebene. Seit 2005 wird jedes Jahr auf dem Rapsblütenfest eine Rapsblütenkönigin gewählt, welche die Region repräsentieren soll. In Ottenstein wurde eine Ölmühle zur Gewinnung von Kraftstoff aus Raps gebaut. Zwischen den Orten werden Wanderwege eingerichtet.

 

Weserbergland

Das Weserbergland ist eine Mittelgebirgslandschaft beiderseits der Weser zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica innerhalb des Niedersächsischen Berglandes in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen in Deutschland.

 

Berge

Neben dem gesamten Wesertal zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica werden mehrere geologisch zusammenhängende, aber deutlich zu unterscheidende Mittelgebirgs- und Höhenzüge und einzelne Berge dem Weserbergland zugerechnet. Im engeren Sinne gehören dazu (von Nord nach Süd)

Landschaftsname Höhe über NN
Wesergebirge
Süntel
Ottensteiner Hochebene
Vogler
Solling
Reinhardswald
Bramwald
326 m
437 m
ca. 300m
460m
528m
472 m
408m

 

Städte in der Umgebung

Bad Karlshafen
Bad Münder am Deister
Bad Nenndorf
Bad Oeynhausen
Bad Pyrmont
Bevern
Beverungen
Bodenwerder
Dassel
Eschershausen
Emmerthal
Hameln
Hann. Münden
Hessisch Oldendorf
Holzminden
Höxter
Lemgo
Minden
Porta Westfalica
Rinteln
Salzhemmendorf
Bad Salzuflen
Uslar
Vlotho

 

Kultur

Im Weserbergland wurde eine eigene Architektur entwickelt. Zwischen 1520 und 1640 entstand hier mit der so genannten Weserrenaissance eine große Häufung von Renaissancearchitektur. Überregional bekannt sind der Rattenfänger von Hameln, der aus Bodenwerder stammende „Lügenbaron“ Karl Friedrich Hieronymus von Münchhausen und der in Hann. Münden verstorbene Doktor Eisenbarth.

In der Region sind darüber hinaus manche Märchen der Brüder Grimm beheimatet, beispielsweise Schneewittchen, das in Alfeld spielen soll, Rapunzel, die ihr langes Haar ihrem Prinzen von einen Turm der Trendelburg herabgelassen haben soll, oder Dornröschen, als dessen Schloss die Ruine Sababurg bei Hofgeismar gilt.

 

Tourismus

Von touristischer Bedeutung sind, neben den oben genannten historischen Städten und dem Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln, der etwa 500 Kilometer lange Fernradweg Weserradweg entlang der Weser. Eine botanische Besonderheit sind die seltenen Süntelbuchen.

Von zunehmender Bedeutung ist auch der Motorrad-Tourismus. Das Weserbergland ist neben dem Harz ein beliebtes Motorrad-Revier im norddeutschen Raum. Insbesondere der Köterberg ist als höchste Erhebung von diesem Punkt bis zur Nordsee ein gern besuchter Motorrad-Treffpunkt mit herrlicher Rundumsicht bis zu 80 Kilometer.

Zu erwähnen ist weiterhin das Motorrad-Museum in Wickensen, die Schillat-Höhle sowie die Tonenburg in Höxter-Albaxen und das Agrartechnische Museum in Börry.

Quelle: Wikipedia.de


Weitere Ausflugsziele in der näheren Umgebung

 

Schlösser / Burgen / Denkmäler

Ausflugsziele in rund 30 km Entfernung

Ausflugsziele in rund 50 km Entfernung